Menü

Nachhaltige Banken

Geld anlegen und damit die Welt verbessern: Wir stellen Banken vor, die soziale, ökologische oder ethische Standards berücksichtigen.

Sie investieren in Kindergärten statt in Kinderarbeit, unterstützen Windkraftanlagen statt die Förderung von Kohle und Erdöl oder vergeben keine Kredite an Unternehmen, die Menschen- und Arbeitsrechte missachten: Derzeit gibt es 14 Banken in Deutschland, die für ihre Investitionen andere Standards als konventionelle Geldinstitute anwenden. Sie werden daher als "alternativ", "nachhaltig" oder "kirchlich" bezeichnet.

Die Produktpalette unterscheidet sich dabei kaum von der konventioneller Geldhäuser: Auch alternative, nachhaltige und kirchliche Banken bieten Girokonten, Tagesgeld, Sparanlagen und Fonds an. Sie vergeben Konsumentenkredite und bieten Baufinanzierungen an. Die Konditionen dafür variieren jedoch. Daher lohnt sich der Vergleich.

Banken mit unterschiedlichen Nachhaltigkeitsstandards

Vorsicht: Wie bei Geldanlagen und Fonds ist auch bei Banken der Begriff "nachhaltig", "sozial" oder "ethisch" nicht verbindlich festgelegt.

Jedes Geldinstitut kann also selbst bestimmen, in welche Bereiche es investieren will – und damit auch Branchen einschließen, die als kritisch gelten können: Nicht alle kirchlichen Geldhäuser schließen Investitionen in Atomenergie, in Erdöl- und Kohleförderung oder industrielle Tierhaltung explizit aus.

Grundsätzlich investieren alle nachhaltigen Banken in die Bereiche Umwelt, Klimaschutz, Soziales und Bildung. Gerade die kirchlichen Banken vergeben auch Kredite an karitative Einrichtungen.

Unsere Tipps zu nachhaltigen Banken

Auf unserer Webseite www.geld-bewegt.de informieren wir Sie unabhängig von Anbietern über nachhaltige Banken und ihre Geschäftsfelder. Einen Einstieg und einen Überblick zum Thema bieten Ihnen folgende Artikel:

Nachhaltige und kirchliche Banken
Weitere Informationen zu nachhaltigen Banken
Insgesamt 14 Banken in Deutschland richten ihre Geschäfte nach ethischen und ökologischen Kriterien aus. Wie arbeiten diese Banken, wie sieht ihr Produktangebot aus?
Neben den konventionellen Kreditinstituten gibt es einen Markt von Banken mit Nachhaltigkeitsstandards: 14 Banken in Deutschland wenden ethische sowie ökologische Kriterien an, darunter acht Kreditinstitute mit kirchlichen Wurzeln.
Der Fair Finance Guide überprüft, wie deutsche Banken das Thema Nachhaltigkeit bei ihren Geschäften berücksichtigen.

BMU_NKI_Förderlogo