Menü

Preisvergleich bei ethisch-ökologischen Banken lohnt sich

Pressemitteilung vom
Off

Die Verbraucherzentrale Bremen hat auf dem Internetportal www.geld-bewegt.de einen aktualisierten Produktcheck zu ethisch-ökologischen Geldanlagen von 14 Banken mit Nachhaltigkeitsstandards veröffentlicht. Verbraucherinnen und Verbraucher können sich hier schnell und gezielt über aktuelle Konditionen von Girokonten und verschiedenen Sparanlagen informieren.

Eine Möglichkeit, Geld mit gutem Gewissen anzulegen, ist die das Girokonto oder die Sparanlage bei einer nachhaltigen Bank. Doch welche Zinsen gibt es dafür und welche Kosten fallen an? Und: Welche konkreten Nachhaltigkeitsstandards wenden die Banken an? Sind Investitionen in Atomkraft und Menschenrechtsverletzungen oder in die klimaschädliche Kohle tabu? In welche Branchen und Bereiche wird das Geld gezielt investiert?

Im Banken- und Produktcheck der Verbraucherzentrale Bremen finden interessierte Anlegerinnen und Anleger diese Informationen auf einen Blick und können Kosten und Zinssätze verschiedener Anlageformen vergleichen.

„Bei alternativen und kirchlichen Banken bekommen Verbraucherinnen und Verbraucher für ihr Geld nicht nur Bankdienstleistungen. Diese Kreditinstitute wenden ethisch-ökologische oder soziale Kriterien bei ihren Bankgeschäften an. Kundengelder fließen zum Beispiel nicht in bedenkliche Branchen wie die Rüstungs- oder Atomindustrie. Auch werden Firmen ausgeschlossen, die Kinderarbeit zulassen oder die Menschenrechte missachten“, sagt Ulrike Brendel, Leiterin des Projekts „Gut fürs Geld, gut fürs Klima“ bei der Verbraucherzentrale Bremen.

Die Bandbreite bei den untersuchten Girokonten reicht vom kostenlosen Konto mit kostenloser Girokarte der Bank im Bistum Essen bis zu jährlichen Kosten von 117 Euro für Kontoführung und Girokarte bei der Ethikbank. Elf der 14 untersuchten Banken bieten zudem die Anforderung und Nutzung der mobilen TAN unbegrenzt kostenlos an.

Bei den untersuchten Sparanlagen halten die Banken weiter an den niedrigen Zinsen fest. Lediglich bei Festgeld oder Sparbriefen mit einer Laufzeit von mehr als fünf Jahren haben die Bank für Kirche und Diakonie bzw. die Pax-Bank die Zinsen minimal erhöht.

Der Produktcheck ist Teil des Informationsangebots des Internetportals www.geld-bewegt.de. Es bietet Verbraucherinnen und Verbrauchern auch Informationen zu nachhaltigen Investmentfonds, riskanten Umweltinvestments und Altersvorsorgeprodukten mit Nachhaltigkeitsstandards.

Girokontenvergleich der Verbraucherzentrale Bremen für alternative und kirchliche Banken

https://www.geld-bewegt.de/girokonto

Übersicht zu Sparanlagen der Verbraucherzentrale Bremen für alternative und kirchliche Banken

https://www.geld-bewegt.de/Sparanlagen.pdf

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

BMU_NKI_Förderlogo