Bank im Bistum Essen eG

Die Bank im Bistum Essen wurde 1966 als Spezialbank für die katholische Kirche und ihre Einrichtungen gegründet. Die Kirchenbank sieht sich als Finanzdienstleister für Kirchen, Sozialwirtschaft, Stiftungen und Hilfswerke, steht aber auch Privatkunden offen. Ein Schwerpunkt des Bankgeschäfts der Direktbank ist die Vergabe von Mikrofinanzierungen in Schwellen- und Entwicklungsländern.

Off

Ausschlusskriterien

  Waffen und Rüstung

  Kinderarbeit

  Arbeitsrechtsverletzungen

  Menschenrechtsverletzungen

  Atomkraft

(✔)  Fossile Brennstoffe

  Industrielle Tierhaltung

  Glücksspiel

Erläuterung:
 = erfüllt
(✔) = teilweise erfüllt 
❌ = nicht erfüllt

Schwerpunkte bei der Kreditvergabe

 Umwelt & Klimaschutz:

  • Energiesparmaßnahmen
  • Erneuerbare Energien
  • Ressourceneffizienz

 Soziales & Bildung:

  • Bildung
  • Gesundheit und Pflege
  • Krankenhäuser

 Kirchlich-karitative Einrichtungen:

  • Kirchlich-karitative Einrichtungen

 

 

Besonderheit: Ein Schwerpunkt der katholischen Kirchenbank liegt in der Vergabe von Mikrokrediten nach Lateinamerika.

Alle Angaben ohne Gewähr. Stand: Oktober 2020.

Zurück zur Banken-Übersicht

BMU_NKI_Förderlogo